Der Quartiersfonds

Haben Sie eine Idee, was in Ihrem Stadtteil verändert, verbessert oder verschönert werden sollte? 
Gibt es Projekte oder Aktionen, die Ihnen schon lange am Herzen liegen? 
Mit dem Quartiersfonds eröffnen sich neue Möglichkeiten. Denn die Stadt Bonn stellt für bewohnerschaftliche Projekte in Lannesdorf und Obermehlem finanzielle Mittel zur Verfügung.

Ihre Ideen sind gefragt!

So haben Sie die Chance, sich aktiv für Veränderungen und Verbesserungen in Ihrem direkten Umfeld einzusetzen und so zur Steigerung der Lebensqualität im Stadtteil beizutragen.  
Das Quartier verschönern, eine Nachbarschaftswerkstatt gründen oder ein Theaterprojekt ins Leben rufen - die Möglichkeiten sind vielfältig. Wichtig ist, dass das jeweilige Projekt den Gemeinschaftsgedanken fördert und die Antragstellerinnen und Antragssteller es in Eigeninitiative umsetzen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Maßnahmen aus den Bereichen Integration, Soziales, Kultur, Bildung, Beschäftigung, Qualifizierung, Sport und Stadtteilverschönerung. Die maximale Förderhöhe pro Projekt liegt bei 3000 Euro. Ob die Mittel für die beantragten Projekte tatsächlich verwendet werden, entscheidet eine aus Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers gebildete „Bewohner-Jury“.

Ergreifen Sie - als Verein, Gruppe oder Einzelperson - die Gelegenheit und stellen beim Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem einen Antrag auf Förderung für Ihr Projekt oder Ihre Aktion im Viertel!