FreeBox

Weiternutzen statt wegwerfen!

Mit der FreeBox soll ein öffentlich zugänglicher, wetterfester Schrank nach Art der offenen Bücherschränke vor dem Büro des Quartiersmanagement aufgestellt werden. In der FreeBox kann Gebrauchtes aller Art untergebracht werden, das für andere Menschen noch nutzbar ist. So entsteht ein Kreislauf der Dinge, der hilft, Ressourcen und Geldbeutel zu schonen - und nicht zuletzt ein Treffpunkt für alle.

Betreut wird die FreeBox von Freiwilligen, unterstützt vom Arbeitskreis Umwelt und Klimaschutz sowie Bewohner*innen des Wohnprojektes der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland.

Geplant sind außerdem umweltpädagogische Workshops und kleinere Kulturangebote, um über Themen wie Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft zu informieren und die gemeinschaftsstärkende Funktion der FreeBox in unserem Stadtteil zu fördern.

Die FreeBox wird regional handgefertigt und besteht aus sorgfältig ausgewähltem Material, das stabil, wetter- und feuerfest ist und die ständige Erreichbarkeit garantiert.

Um die FreeBox mit Kosten in Höhe von € 7.000,- finanzieren zu können, sind wir auf private Spenden angewiesen. In Kürze starten wir dazu eine Crowdfunding-Aktion.