AK Umwelt- und Klimaschutz

Ihre Ideen sind gefragt! Nach der ersten Stadtteilkonferenz, die das Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem am 2. Oktober 2019 veranstaltet hat, haben sich verschiedene Arbeitskreise gebildet, um konkret Ideen im Quartier weiterzuentwickeln und umzusetzen.

Die Mitglieder des Arbeitskreises bzw. Interessentinnen und Interessenten für den Arbeitskreis "Umwelt- und Klimaschutz" treffen sich regelmäßig, haben viele tolle Pläne und schon einiges erreicht (s. dazu den Bericht von Hildegard Macha).

Für alle Projekte werden noch noch engagierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht, um zu den einzelnen Projektpunkten weitere Verantwortliche gewinnen zu können, wie zum Beispiel Baumpaten oder Beetpaten. Bitte melden Sie sich dazu beim Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

 

Bericht über Aktion Rhinecleanup am 12.09.2020:

Viel Erfolg bei Rhine Clean up

Am Samstag, den 12. September, hat sich unser Arbeitskreis in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement an der bundesweiten Aktion Rhine Clean up beteiligt. Es geht bei diesem Termin darum, dass sich umweltbewusste Menschen zusammenfinden, um einen bestimmten Rheinabschnitt von Unrat und Müll zu befreien. Wir hatten uns in der Zeit von 15 bis 17 Uhr den Abschnitt von der Mehlemer Austraße (Anlegestelle der Fähre nach Königswinter) rheinaufwärts vorgenommen. Wir waren 17 Personen und haben bei schönen Wetter eifrig alles aufgesammelt, was nicht in die Natur gehört: Vor allem unzählige Glasscherben, Zigarettenkippen und Gegenstände aus Plastik, aber auch Einmalgrills sowie Teile davon. Auch eine Tauchermaske haben wir gefunden. Insgesamt konnten wir so 16 Müllsäcke füllen, die im Anschluss an einer vereinbarten Stelle von BonnOrange abgeholt wurden.
Wir sind bei unserer Aktion von vielen Leuten angesprochen worden und konnten so Werbung für die Aktion, aber auch für die Aufgaben und Ziele unseres Arbeitskreises machen. Das fanden einige so spannend, dass sie nun bei uns mitwirken wollen. Insgesamt war es also eine sehr gelungene Aktion, die wir noch mit Unterstützung des Quartiersfonds der Stadt bei einem Kaffee vom „Coffeebike“ haben ausklingen lassen.

Hildegard Macha

Beetpaten gesucht!

Wir decken den Insekten den Tisch

Stellen Sie sich vor: Überall in Bonn und Umgebung entstehen blühende Inseln. Schmetterlinge, Wild- und Honigbienen schaukeln und summen über die Blüten und finden reichlich Nahrung. Bonn im Wandel hat das Projekt „Bonn blüht und summt“ im Jahr 2018 gestartet. Bisher haben über 1.000 Menschen mitgemacht. 2019 hat die „UN-Dekade Biologische Vielfalt “ das Projekt als vorbildlich ausgezeichnet.

Der Arbeitskreis „Umwelt- und Klimaschutz“, der nach der Stadtteilkonferenz des Quartiersmanagements Lannesdorf/Obermehlem gegründet worden ist, schließt sich der Initiative an und sät blühende Inseln in Mehlem. Wir haben die Genehmigung der Stadt Bonn und geeignete Plätze ausgesucht: Marktplatz Mehlem, der Park Ecke Schlossallee/Mainzerstraße sowie in der Siegfriedstraße.

Wir bereiten das Beet vor, graben, jäten Unkraut und säen – aber ohne Wasser wird alle Mühe umsonst sein.

Aus diesem Grund suchen wir Beetpaten, die mit uns das Beet pflegen und – vor allem - bewässern.

Je mehr Nachbarn mitmachen, desto kleiner wird die Aufgabe für jeden Einzelnen und desto größer die gemeinsame Freude am blühenden Ergebnis.  

Möchten auch Sie einen kleinen Beitrag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt und gleichzeitig zur Verschönerung der Umgebung leisten? Dann würden wir sehr gerne von Ihnen hören. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Wir freuen uns auf Sie und ein blühendes Mehlem. (s. Flyer Beetpaten)

Bitte melden Sie sich bei Interesse beim Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem unter der Telefonnummer 0228/9541-310 oder -320 oder per E-Mail: quartiersmanagement(at)frauenhilfe-rheinlande.de

Ansprechpartnerin


alt

Ines Jonas
Projektleitung

 0228 9541 310
 0228 9541 100

 E-Mail schreiben